MohnblütenVesna Ivkovic

Über mich

Foto: Zia Ziarno                                      

 

- und die Grundlagen meiner Arbeit und meines Denkens

1967 als Kind damals noch so genannter Gastarbeiter im tiefsten Schwarzwald geboren, fand ich mich von Anfang an mit der Erfahrung von Fremdheit und Anderssein konfrontiert. Dieses Thema hat mich seitdem auf unterschiedlichen Ebenen kontinuierlich begleitet, sich vertieft und mich zu der großen WertschĂ€tzung individueller Unterschiedlichkeiten gefĂŒhrt, die heute ganz entscheidend mein Denken prĂ€gt.
Die Erkenntnis des eigenen Weges - jenseits aller kulturell bedingten SelbstverstĂ€ndlichkeiten, sei es gesellschaftlicher, wissenschaftlicher oder auch ganz alltĂ€glicher Art - entwickelte sich so zum HerzstĂŒck meiner Arbeit, wĂ€hrend ich zwanzig Jahre lang Wissen und Erfahrung sowohl in akademischen wie auch körper- und energieorientierten Bereichen sammelte.


Von akademischen und esoterischen Beweglichkeiten...

Ich studierte Literatur- und Sprachwissenschaften, Soziologie, Philosophie, Geschichte und beschĂ€ftigte mich intensiv mit Psychologie, Mythologie sowie verschiedenen  Glaubens- und Weisheitssystemen. Parallel dazu erforschte ich die Erkenntniswege des Körpers mittels der Kampfkunst des Kung Fu, Tanz, Yoga, Qi Gong und verschiedenen anderen Methoden der Körperarbeit und Bewegungskunst.
1993 entdeckte ich die Astrologie als Erkenntnisinstrument und absolvierte 2004 am Astrologie-Zentrum Berlin bei Markus Jehle und Petra Niehaus die Meisterklasse.
Außerdem befasse ich mich seit mehreren Jahren mit verschiedenen Formen der Energie- und Chakrenarbeit, mit Visualisierungs- und Aufstellungsmethoden ebenso wie mit Intuitionsschulung und habe 2005 bei der Heilpraktikerin Gisela Sticker (Naturschule Wiesengrund) eine Ausbildung zur Bach-BlĂŒten-Beraterin abgeschlossen.


...ĂŒber astrologischen BrĂŒckenbau...

Die Astrologie wurde bald fĂŒr mich zur wichtigsten BrĂŒcke zwischen der prĂ€zisen Analyse des in den akademischen Disziplinen beheimateten wissenschaftlichen Denkens, dem sowohl psychologisch als auch astrologisch gewonnenen VerstĂ€ndnis fĂŒr die inneren Voraussetzungen des Individuums und der ganzheitlichen oder auch spirituellen Erfahrung, die sich aus den sogenannten esoterischen Gebieten schöpfen lĂ€sst. In dieser Verbindung entdeckte ich neue Potentiale zu einer möglichst wertfreien Betrachtung der Ă€ußeren Welten und zeitgenössischer KulturphĂ€nomene, aber auch zu tieferer Einsicht in die so unterschiedlichen RealitĂ€ten des menschlichen inneren Seins.


...zu Kino, Kultur und leidenschaftlichen Dialogen

Schließlich fĂŒhrte mich meine lange Zeit wenig beachtete, aber von frĂŒher Jugend bestehende Leidenschaft fĂŒrs Kino als Quelle vielfĂ€ltiger Inspiration und Erkenntnis zu einer weiteren ungewöhnlichen VerknĂŒpfung: dem BrĂŒckenschlag zwischen Astrologie und Kino als einem wechselseitig deutenden, bebildernden und interpretierenden Dialog zweier Zeichensysteme. Ich entwickelte einen astrosemiotischen Ansatz zur Betrachtung kultureller Bilder/Zeichen/Texte und zur Übersetzung von Filmbildern ins astrologische Zeichensystem. Die ebenfalls lange unterschĂ€tzte Liebe zum geschriebenen Wort bereitete den Weg hierfĂŒr und so veröffentliche ich seit 2004 Essays und Artikel zum Thema, schreibe inzwischen aber auch Kurzgeschichten und andere fiktionale Texte.


Und es gibt immer eine neue TĂŒr zu öffnen...

Entwicklung und Wachstum, das Überschreiten von Begrenzungen und vor allem die Verwirklichung eigener Potentiale sind die Ziele, die ich fĂŒr mich persönlich ebenso verfolge wie in meiner Arbeit.
Wichtige Begleitung auf meinen Wegen sind mir dabei die Kunst des KĂ€mpfens, die mich den befreienden Umgang mit Ängsten lehrt, sowie die Verbindung zur Kraft meines Herzens, die das stete und oft so schwierige BemĂŒhen um eine offene, vertrauensvolle Hingabe an die KrĂ€fte des Lebens stĂ€rkt.
So viele WeggefĂ€hrtInnen, Lehrerinnen und Lehrer haben mich in diesen Prozessen unterstĂŒtzt, dass ich sie hier nicht alle aufzĂ€hlen kann, allen sei aber an dieser Stelle von ganzem Herzen fĂŒr ihren besonderen, individuellen Beitrag gedankt. Einige von ihnen finden sich auf meiner Link-Seite wieder.

 

Wer nun noch immer mehr ĂŒber mich wissen will sei auf "Wandlungszeiten" und "Freiheit und GrenzĂŒberschreitung" verwiesen, zwei persönliche Texte, die im Astro-Kalender erschienen sind.

 

© Copyright 2006 Vesna Ivković



Powered by CMSimple
webwork by fishes.de